Künstler(-in):

Bernhard Kleinhans

In seinen sieben Figurengruppen des „Lebens- und Heilsweges Jesu“ stellt der Künstler die menschliche Natur in den Vordergrund. Verletzlichkeit, Schutz- und Hilfsbedürftigkeit, Ratlosigkeit, Erniedrigung und Abhängigkeit begegnen uns in allen Gruppen auf dem Weg zwischen St. Mauritius und der Christuskirche. 

In der scheinbaren Ausweglosigkeit der dargestellten Situationen tritt Jesus vor allem als Mensch in Erscheinung, was der Künstler auch in den Größen-
verhältnissen zum Ausdruck bringt. Die Figuren bewegen sich auf einer Ebene, die auch diejenige des Betrachters ist. So machen die Themen der Figurengruppen die Betrachtenden zu Betroffenen.

Auf dem „Lebens- und Heilsweg Jesu“ hilft uns der Künstler, Antworten auf eigene Lebensfragen zu finden:
• weltliche Macht begegnet innerer Stärke (Steinigungsszene),
• Ratlosigkeit sieht sich Vertrauen gegenüber (Jesus und Thomas),
• Verletzlichkeit und Hilfsbedürftigkeit werden durch Glaube und gegenseitiges Haltgeben erträglicher (Jesus und Maria).

Project Details

Standort:

Ibbenbüren

Beitrag aktualisiert am:

Juni 16, 2019