Künstler(-in):

Jugendkunstschule Ibbenbüren

Dieses Projekt der Jugendkunstschule Ibbenbüren ist als Anregung und Möglichkeit gedacht, sich hier in dieser Kunst legal auszuprobieren und Graffiti als seriöse Arbeit zu verstehen.

Die große Wand, oft von professionellen Sprayern gestaltet, dient als Inspirationshilfe für noch nicht Etablierte, die die zwei kleinen Flächen zum Nachahmen und zur Weiterbildung nutzen können.

Spaziergänger entdecken immer wieder neue Ausgestaltungen an den Wänden, die Bilder und Schriften werden stetig variiert und sind auf einem recht hohen Niveau verfasst.

Die Idee der Initiatoren scheint sich offensichtlich zu bestätigen, dass Qualität von anderen Sprayern respektiert wird und willkürliches Übermalen weitgehend ausbleibt. Für eigenständiges Schaffen bleibt für alle somit weiter Raum.

Und es hat den Anschein, dass viele Aaseebesucher hier eine spannende Kunstform vorfinden, mit der es sich lohnt sich auseinanderzusetzen, um mehr Verständnis zu gewinnen.

Project Details

Standort:

Ibbenbüren

Beitrag aktualisiert am:

Juni 16, 2019