Künstler(-in):

Ekkehard Neumann

Der in Münster lebende Künstler hat seine Arbeiten in vielen Ausstellungen national und international präsentiert.

Die Bodenskulptur auf dem Platz an der evangelischen Kirche steht in einem direkten Kontakt zum umgebenden Raum, in den auch die BetrachterInnen einbezogen werden. Die aus glänzendem Eisen geformten Objekte schaffen einen konkreten Bezug zu den historischen Gräbern auf dem ehemaligen Friedhof und weisen auf eine Beziehung zwischen der Erinnerung an die Verstorbenen und unserem persönlichen Leben hin. Eisenplatten und Grabsteine aus Sandstein kontrastieren und vermitteln somit Denkanstöße.

Eine zufällige Besonderheit ergibt sich mit dem in unmittelbarer Nähe stehenden Denkmal Kaiser Wilhelms II zum Andenken an die Völkerschlacht bei Leipzig mit Zehntausenden von Toten.

Größenwahn, Heldentum, Tragödie und Einfachheit liegen hier dicht beieinander.

Die schlichte Stahlplatte mit dem angedeuteten Kreuz hebt sich vom Denkmal ab, will nicht mit Größe protzen, ist in seiner Schlichtheit überzeugend und regt zum Nachdenken an.

Project Details

Standort:

Mettingen

Beitrag aktualisiert am:

Juni 12, 2019